Vita

Sonja Weingärtner, geboren 1983 in Siegen, ist Künstlerin und lebt in München | Sie studierte Ethnologie, Kunstgeschichte und Erziehungswissenschaft in Marburg, Berlin und Bielefeld.

 

In ihren Bildern beschäftigt sie sich auf malerische Weise mit der Verknüpfung zwischen Bekanntem und Unbekanntem, Realem und Imaginärem. Ihre Inspiration schöpft sie aus der Beobachtung des Unscheinbaren, Verborgenen oder seltsam Anmutenden.

 

Am liebsten kombiniert sie verschiedene Techniken: u.a. Gouache, Tusche, Aquarell, Stifte, Collage, bevorzugt auf Papier und Holz. Da Farb- und Formgebung häufig durch Zufälligkeiten inspiriert sind, kommt es nicht selten vor, dass sich der Malvorgang in einem organisch-wachsenden Prozess verselbstständigt. Als Resultat entstehen meist geheimnisvolle, metamorphe Wesen mit teils skurrilen, teils geläufigen Formen.

 

Ihr künstlerisches Schaffen ist auch eine Auseinandersetzung mit der eigenen Verortung im Umgang mit Widersprüchlichkeiten, Ungewissheiten, Normativitäten und den Grenzen des Denkbaren.

 

Sie ist Mitglied im Paul-Klinger-Künstlersozialnetzwerk e.V.

 



Auszeichnungen

* 2020 | 2022 Oberbayerischer Kunstförderpreis SeelenART | 1. Preis

 


Fort- und Weiterbildung

* 2020-2022 "UPDATE" | PLATFORM München u. BBK München und Oberbayern e.V.